Planungsangelegenheiten - 2. Änderung des Bebauungsplanes "Ermener Straße" im Ortsteil Nordkirchen

Betreff
Planungsangelegenheiten
2. Änderung des Bebauungsplanes "Ermener Straße" im Ortsteil Nordkirchen
Vorlage
130/2019
Art
Sitzungsvorlage

Beschlussvorschlag:

 

1.    Den Abwägungsvorschlägen der Verwaltung entsprechend der beigefügten Tabelle zu den im Rahmen der öffentlichen Auslegung der Planunterlage eingegangenen Bedenken und Anregungen wird entsprochen.

2.    Den Abwägungsvorschlägen des Ausschusses für Bauen und Planung vom 02.07.2019 (Sitzungsvorlage 74/2019) zu den im Rahmen der frühzeitigen Bürger und Behördenbeteiligung eingegangenen Bedenken und Anregungen wird gefolgt.

3.    Der Rat der Gemeinde Nordkirchen beschließt die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Ermener Straße“ einschließlich der zugehörigen Begründung zur Satzung nach § 10 des Baugesetzbuches.

Sachverhalt:

 

Die öffentliche Auslegung der Unterlagen zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Ermener Straße“ hat in der Zeit vom 23.08. bis einschließlich 27.09.2019 stattgefunden.

 

Die im Rahmen dieses Verfahrens eingegangenen Stellungnahmen sind in der beiliegenden Tabelle aufgeführt und mit den Abwägungsvorschlägen der Verwaltung versehen.

 

Aus der Bürgerschaft gab es in diesem Verfahrensschritt keine Äußerungen mehr, über die Rahmen der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen ist bereits in der Sitzung des Ausschusses am 02.07.2019 beraten und beschlossen worden. Der Rat nimmt diese Bedenken und Anregungen erneut zur Kenntnis und sollte nach Auffassung der Verwaltung die damals beschlossene Abwägung hierzu bestätigen.

 

Damit liegen dann die Voraussetzungen für den abschließenden Satzungsbeschluss in diesem Verfahren vor.

 

 

 

Finanzielle Auswirkung:

 

 

 

Keine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ertrag / Einzahlung

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufwand / Auszahlung

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfügbare Mittel im Produkt / Budget

 

 

 

 

 

 

Über-/außerplanmäßig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deckung im laufenden Haushaltsjahr durch

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkungen: