Bauanträge und Bauvoranfragen

Betreff
Bauanträge und Bauvoranfragen Neubau einer Reithalle mit Pferdestall
Vorlage
009/2010
Art
Sitzungsvorlage

Sachverhalt:

 

Beantragt wird der Neubau einer Reithalle mit Pferdestall auf dem Grundstück Capeller Straße 21 im Ortsteil Südkirchen. Dabei handelt es sich um eine ehemalige landwirtschaftliche Hofstelle, die in Teilen bereits zur Pferdehaltung umgebaut wurde.

 

Auf dem beigefügten Lageplan ist die gesamte bauliche Hofstelle zu sehen, ergänzt um das geplante Gebäude.

 

Die Reithalle selbst soll eine Abmessung von 20 m x 30 m bekommen mit 16 zugehörigen Einzelpferdeboxen in der Halle und jeweils vorgelagertem Paddock. Außerdem sind Nebenräume wie Sattelkammer, Waschplatz, Solarium und eine Laufzone vorgesehen. Das Gebäude ist eingeschossig geplant. Zugehörige Einrichtungen der Pferdehaltung wie Reitplatz, Führanlage und Mistwanne sind bereits im Rahmen anderer Bauanträge beantragt worden.

 

Entscheidend für die Zulässigkeit nach § 35 BauGB (Bauen im Außenbereich) ist die Frage, ob es sich um eine der Landwirtschaft dienende Einrichtung handelt. Der Antragsteller und der von ihm beauftragte Gutachter kommen in ihrer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu dem Ergebnis, dass Bau und Betrieb der Anlage aus den Erträgen des zugehörigen landwirtschaftlichen Betriebes finanzierbar sind.

 

Es steht noch die abschließende Stellungnahme der Landwirtschaftskammer zu dieser Frage aus, die jedoch bis zur Sitzung erwartet wird.

 

In der Sitzung wird dann ein Beschlussvorschlag zum gemeindlichen Einvernehmen vorgelegt werden.