Betreff
Bildung eines Grundschulverbundes
Beteiligte Schulen: Elisabeth-Ernst-Schule Südkirchen und Kath. Grundschule Capelle
Vorlage
039/2012/1
Art
Sitzungsvorlage

Beschlussvorschlag

 

Der Ausschuss empfiehlt dem Rat die Bildung eines Grundschulverbundes der Grundschulen in den Ortsteilen Südkirchen und Capelle, wobei die Elisabeth-Ernst-Schule in Südkirchen Hauptstandort wird und die Kath. Grundschule in Capelle Teilstandort.

 

Der Verbund soll zum 01.02.2013 wirksam werden.

 

Sachverhalt

 

Im April 2012 wurde im FSSA die Entwicklung der Schülerzahlen an den drei Grundschulen und der Gesamtschule im Ort – mit einer Prognose bis 2017 – vorgestellt. Anhand der Zahlen wurde deutlich, dass es angesichts der demografischen Entwicklung notwendig wird, die Infrastruktur der Grundschulen den stetig abnehmenden Schülerzahlen anzupassen.

 

Besonderer Handlungsbedarf besteht aktuell für die Kath. Grundschule im Ortsteil Capelle, da hier in den nächsten Jahren die Schülerzahl von 92 für alle 4 Jahrgänge insgesamt nicht mehr erreicht werden kann. Damit ist entsprechend den rechtlichen Rahmenbedingungen die Voraussetzung für eine eigenständige Schule nicht mehr gegeben.   

 

Als weiterer Faktor kommt hinzu, dass die Schulleiterin Frau Baur zum Ende des 1. Schulhalbjahres 2012/13 in den Ruhestand geht und nach Aussage der Bezirksregierung Münster die frei werdende Schulleiterstelle nicht neu ausschreiben wird, da - wie bereits dargestellt - die Schülerzahl von 92 nicht mehr erreicht wird und damit die Grundschule in Capelle keine eigenständige Schule mehr ist.

 

Als Schulträgerin obliegt der Gemeinde Nordkirchen die Pflicht zu reagieren und die örtlichen, nicht zu verändernden Gegebenheiten den Bestimmungen des Schulgesetzes anzupassen.

 

In den bisherigen Diskussionen (z.B. bei der externen Haushaltsanalyse) bestand Konsens, dass die Grundschulstandorte in den drei Ortsteilen zur wohnortnahen Versorgung auf jeden Fall erhalten bleiben sollen, schon alleine aufgrund ihrer geographischen Lage und zur Sicherstellung kurzer und verkehrssicherer Schulwege.

 

Aufgrund den in den vergangenen Jahren bereits gewachsener Strukturen bietet es sich an, dass die Grundschulen im Ortsteil Südkirchen und Capelle in Form eines Grundschulverbundes weitergeführt werden. Die Elisabeth-Ernst-Schule in Südkirchen wird dabei Hauptstandort, die Kath. Grundschule Capelle Teilstandort. Die Schulleiterin der Elisabeth-Ernst-Schule wird damit gleichzeitig Schulleiterin der Kath. Grundschule in Capelle. Insgesamt hat damit das größere schulische System so ausreichend große Lehrerkollegien, die Vertretung ist einfacher zu realisieren und eine pädagogisch-konzeptionelle Entwicklungsarbeit weiterhin effizient möglich.

 

Das Modell wurde im Vorfeld mit den Grundschulleiterinnen und der Schulrätin besprochen und abgestimmt. Alle Beteiligten haben sich einvernehmlich für die vorgeschlagene Lösung ausgesprochen. Die Eltern der Grundschulen beider Ortsteile sind zu einem Informationsabend am 19.06.2012 eingeladen worden.

 

 

 

 

 

 

 

In der nicht öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Familie, Schule und Sport am 12.06.2012 wurde von der Schulrätin Frau Dr. Henry und den drei Grundschulleiterinnen über den Sachverhalt ausführlich informiert und über die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen berichtet.

 

In der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Familie, Schule und Sport am 21.06.2012 soll dann eine entsprechende Beschlussempfehlung für den Rat erfolgen.

 

In der Sitzung am 21.06.2012 wird auch über das Ergebnis des Infoabends für die Eltern berichtet werden. Die Schulkonferenzen wurden am 22.05. in Capelle und am 05.06. in Südkirchen vorab über den Sachverhalt informiert, die Beschlussfassung der Schulkonferenzen wird aber erst nach dem Elternabend erfolgen.

 

Der Grundschulverbund sollte zum 01.02.2013 greifen, damit ein möglichst reibungsloser Übergang möglich ist und die Schule in Capelle nicht vorübergehend mit einer kommissarischen Schulleitung besetzt wird.