TOP Ö 4: Bezeichnung von Spielplätzen
Bildung einer Arbeitsgruppe

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 16, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag

 

1.         Die Arbeitsgruppe besteht aus insgesamt vier Vertretern der Politik und sowie Vertreter der Verwaltung.

2.         Die Politik ist namentlich mit folgenden Personen vertreten:

Tepper, Heinz
Stahl, Angelika

Nachträglich gemeldet
Spräner, Uta,
Balzer, Martina

 


Herr Bergmann erläutert die Hintergründe und verweist darauf, dass in der letzten Ausschusssitzung Vorschläge unterbreitet wurden. Er plädiert dafür, eine Arbeitsgruppe einzurichten, um die Bezeichnung und die Beschilderung der Spielplätze zu erarbeiten.

 

Nachdem auf die Rückfrage von Herrn Tepper klargestellt werden konnte, dass diese Arbeitsgruppe nicht langfristig, sondern lediglich einmal zusammenkommen soll, macht Herr Lübbert den Vorschlag, dass aus jeder Partei bzw. Gruppierung zwei Personen sowie Vertreter der Verwaltung zu einer Arbeitsgruppe zusammenkommen sollen.

 

Herr Tepper unterstreicht für die CDU-Fraktion, dass nach seiner Ansicht die Spielplätze in jedem Fall eine Ortsbezeichnung tragen müssen, z. B. Familienplatz oder Generationenplatz. Dieser Titel solle einheitlich sein.

 

 

Die CDU-Fraktion benennt Herrn Tepper und Frau Stahl für die Arbeitsgruppe.

Die Gruppe wird im Nachgang zwei Vertreter benennen.


Abstimmungsergebnis: 16:00:00 (J:N:E)