TOP Ö 9: Bahnstrecke Dortmund – Lünen – Münster
- Sachstandsbericht

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 28, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Gemeinde Nordkirchen nimmt den vorliegenden Sachverhalt zur Kenntnis und bekräftigt und unterstützt die dort genannten Forderungen. Sowohl die nachhaltige und schnelle Sanierung der reparaturbedürftigen Teilabschnitte als auch die schnellstmögliche Aufnahme der Planungen zum zweigleisigen Ausbau der Gesamtstrecke sind für die gesamte Region und darüber hinaus von erheblicher Bedeutung.

 

Für die Gemeinde Nordkirchen bleibt der behindertengerechte Zugang zum Bahnhof Capelle ein wichtiges Ziel.

 


Herr Bergmann stellt die Problematik und die verschiedenen Aktionen vor und bittet die Ratsmitglieder, den Druck aufrecht zu erhalten.

Die Bürgermeister der betroffenen Kommunen haben in der letzten Zeit öffentlich Druck gemacht und auch dieser Ratsbeschluss soll den Einsatz bekräftigen.

 

Herr Lunemann merkt an, dass der Ratsbeschluss an noch weitere als im Sachverhalt aufgeführte Politiker verschickt werden sollte.

 

Weiter informiert Herr Bergmann darüber, dass Gespräche mit der Gemeinde Ascheberg stattfinden, um den Schienenersatzverkehr für die Zeit der Streckensperrung abzustimmen. Er lässt anklingen, dass die Rampe auch ohne die Bahn, bzw. im Auftrag der Bahn von der Gemeinde Nordkirchen in der Zeit der Streckensperrung gebaut werden könnte.

 

Die Ratsmitglieder unterstützen die Forderung.


Abstimmungsergebnis: 28:00:00 (J:N:E)