TOP Ö 3: Profilschule Ascheberg Kooperationsvereinbarung

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 28, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag

 

Der beiliegenden Kooperationsvereinbarung wird zugestimmt.

 


Herr Bergmann erläutert kurz den Sachverhalt und verweist auf die intensive Diskussion im Ausschuss für Familie, Schule und Sport.

 

Frau Köstler-Mathes begrüßt die Kooperationsvereinbarung und teilt mit, dass der Beschlussvorschlag von der Gruppe voll mitgetragen werden könne, da die Verwaltung die bestmöglichen Bedingungen für Nordkirchener Kinder herausgearbeitet habe. Hierbei meine sie insbesondere den § 1, die Sicherheit der Aufnahme von Nordkirchener Kindern in Ascheberg.

 

Herr Geiser kann sich der Stellungnahme von Frau Köstler-Mathes voll anschließen, da sich aus Sicht der CDU gute Synergieeffekte ergeben. Allerdings möchte die CDU noch einmal deutlich machen:

Wenn für Ascheberger Kinder eine Garantie gegeben ist, sollte auch für Nordkirchener Kinder, die von anderen Schulen in die Oberstufe der Gesamtschule gehen möchten, ebenfalls eine Aufnahmegarantie gegeben sein. Es könne nicht sein, dass Ascheberger Kinder aufgenommen würden und Nordkirchener Kinder auf der Strecke blieben. Dieses sei so nicht geplant.

 

Frau Köstler-Mathes weist darauf hin, dass nur die eigenen Gesamtschüler diese Garantie haben, eine andere Garantie lässt das Schulgesetz nicht zu.

 


Abstimmungsergebnis: 28:00:00 (J:N:E)