TOP Ö 3: Vorberatung des Haushaltsplanes 2011

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 16, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag

 

Der Ausschuss empfiehlt dem Rat der Gemeinde für seinen Zuständigkeitsbereich die Annahme des Haushaltsplanes 2011 einschließlich der Ergebnis- und Finanzplanung 2012 - 2014.

 


Herr Bergmann weist darauf hin, dass im Bereich „Investitionen“ 500.000 Euro eingespart worden seien und im Ergebnishaushalt 250.000 Euro.

 

Zu Seite 280 - Wirtschaftsförderung - weist Herr Pieper darauf hin, dass hier Personalaufwendungen veranschlagt worden seien. Er regt an, zukünftig einen Betrag z. B. in Höhe von 5.000 Euro für Flyer oder ähnliche Werbemaßnahmen im Bereich „Wirtschaftsförderung“ bereitzustellen.

 

Herr Bergmann teilt mit, dass entsprechende Mittel, z. B. für Anzeigen, Werbung, Infotafeln usw., im Haushalt veranschlagt seien. Wenn die interne Leistungsverrechnung eingeführt würde, würde dies transparent werden.

 

Herr Scheuer bedankt sich für die Aufstellung des Haushaltsplanes, macht aber deutlich, dass er Kennzahlen vermisse, die den Haushalt transparenter gestalten würden.

 


Abstimmungsergebnis: 16:00:00 (J:N:E)