TOP Ö 8: Mitteilungen der Verwaltung

8.1.  Veränderung des Kreisverkehrs Südkirchen

Herr Bergmann berichtet von einem Treffen mit der Polizei, dem Straßenverkehrsamt aus Coesfeld und dem Landesbetrieb Straßen an dem entsprechenden Kreisverkehr in Südkirchen. Verschiedene Vorschläge wurden zusammen mit der Polizei und dem Straßenverkehrsamt vor Ort erörtert.

Erster Vorschlag war, das Ortseingangsschild weiter nach vorne, also in Richtung K+K, zu ziehen. Das ist laut Straßenverkehrsamt nicht möglich, da eine geschlossene Bebauung an beiden Straßenseiten Voraussetzung für die Versetzung des Ortseingangsschilds sei.

Zweiter Vorschlag war die Geschwindigkeitsbegrenzung vor dem Ortsschild auf 50 km/h. Auch das ist laut Straßenverkehrsamt nur möglich, wenn eine auffällig hohe Unfallzahl vorliegt und das sei an der Stelle nicht gegeben, auch unter Berücksichtigung der hier in den letzten Jahren passierten Unfälle. Auch sei eine Beschränkung auf 70 km/h dort ja schon gegeben.

Als Lösungsmöglichkeiten wurde mit den Beteiligten beschlossen, eine zusätzliche Ortseingangstafel auf der linken Straßenseite anzubringen, sodass dann auf beiden Straßenseiten eine Tafel steht. Weiter soll auf dem Kreisverkehr eine Richtungstafel angebracht werden, die im Dunkel reflektiert und damit besser auf ein Hindernis hinweist. Außerdem soll im nächsten Frühjahr ein Geschwindigkeitsprofil vor dem Kreisverkehr erstellt werden. Weiter wird die Beleuchtung an dieser Stelle überprüft.

 

8.2.  Bekanntgabe verschiedener Termine

Herr Klaas erklärt, dass am 28.11.2017 die Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan Große Feld III stattfindet.

Am 29.11.2017 um 15:30 Uhr ist der Rat zur Besichtigung des Baugebietes Hegekamp eingeladen, um sich ein Bild zu machen, wie die gefassten Bebauungspläne umgesetzt werden.