TOP Ö 5: Glasfaserausbau in der Gemeinde Nordkirchen
Bericht der Verwaltung

Herr Lachmann berichtet zum aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in der Gemeinde Nordkirchen. Dafür unterscheidet er in den Innenbereich und den Außenbereich. 

 

Im Innenbereich habe die Unitymedia eine Zusage für den Ausbau in Nordkirchen und Capelle erteilt. In Nordkirchen würden zurzeit die Baustellen eingerichtet und die ersten Bautrupps verlegen bereits die Leerrohrbündel. Parallel dazu hätte die Unitymedia eine Vorvermarktung für den Ortsteil Südkirchen gestartet. Als Voraussetzung für den Ausbau in Südkirchen wurde eine Vorvermarktungsquote von 40 % bis Mitte Juli 2017 ausgegeben. Bereits vor Ablauf der Frist kündige die Unitymedia nun an, auch den Ortsteil Südkirchen mit einem zukunftsfähigen Glasfasernetz zu versorgen. Die bisherigen Sonderkonditionen während der Vorvermarktungsphase gelten weiter bis zu den Sommerferien.

 

Die Ankündigung der Unitymedia auch in Südkirchen ein Glasfasernetz zu bauen wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Im Außenbereich würde der Glasfaserausbau ebenfalls vorangetrieben. Als Anbieter trete dort die Muenet GmbH aus Rosendahl auf. Die Gemeinde hätte in Abstimmung mit der Muenet GmbH den Außenbereich in insgesamt sechs Ausbaugebiete eingeteilt. Für den Ausbau gelten allerdings andere Voraussetzungen als im Innenbereich. Jedes Ausbaugebiet müsse eine Vorvermarktungsquote von mindestens 70 % erreichen, die Anwohner müssen das Leerrohnetz selber bauen und einen Baukostenzuschuss von 1.400 € sei zu bezahlen. Hinzu komme ein Beitrag für die Vereinskasse von 600 € bis 800 €. Die Vorvermarktungsquote sei in allen sechs Ausbaugebieten erreicht. Das Gebiet Langenbrock-Beifang als erstes Ausbaugebiet sei bereits in der Bauphase.

 

Unter den Ausschussmitgliedern herrscht Anerkennung für den Ausbau in den Außenbereichen. Die deutlich schwierigeren Voraussetzungen und die dennoch erfolgreiche Vorvermarktung zeige die Bedeutung der Glasfasertechnologie auch für die Außenbereiche.