TOP Ö 3: Bericht des VHS-Leiters Dr. Christoph Hantel über die Entwicklung des Volkshochschulkreises Lüdinghausen

Herr Seidel begrüßt Herrn Dr. Hantel, der nach ein paar einleitenden Worten von Herrn Bergmann die Arbeit der Volkshochschule in der Gemeinde Nordkirchen anhand einer Präsentation und eines Handouts vorstellt. Beides ist als Anlage beigefügt.

 

Dabei macht er besonders die Veränderungen durch Personalwechsel im Verwaltungsbereich sowie den neuen Aufgabenbereich der Sprachkurse für Flüchtlinge deutlich. Die VHS ist inzwischen als  Träger von Sprachkursen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannt. Er gibt auch einen Überblick über besondere Kursangebote in Nordkirchen.

 

Frau Schröer lobt das Engagement der VHS in der Flüchtlingsarbeit, insbesondere im Hinblick auf eine Integration am Arbeitsmarkt.

 

Frau Volmer erfragt die Durchführung von Sprachkursen für Flüchtlinge aus sogenannten sicheren Herkunftsländern. Herr Dr. Hantel teilt mit, dass ein solcher Kurs geplant sei.

 

Auf die Frage von Frau Wellmann zur Zusammenarbeit mit dem BAMF teilt Hr. Dr. Hantel mit, dass zwei Kolleginnen nur für die Organisation rund um die Sprachkurse eingestellt worden seien und inzwischen im engen Austausch zum BAMF stünden.

 

Herr Bergmann berichtet von einem Vortrag des Leiters des BAMF und bittet um Verständnis für die große Herausforderung. Das Ministerium habe innerhalb kurzer Zeit die Mitarbeiterschaft verdoppeln müssen. Es sei verständlich, dass nicht immer alles reibungslos und schnell verlaufe.