TOP Ö 13: Mitteilungen der Verwaltung

13.1.  Veranstaltung zur „WohnZukunft Südkirchen“

·               Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger für den 17.09.2014, 19:00 Uhr, in der Gesamtschule

·               Moderation: Frau Frauns, Münster

·               Teilnahme auch von Vertretern der Regionale-2016-Agentur, Banken und Sparkassen, Wohnberatung Kreis Coesfeld, Wohnbauförderung Kreis Coesfeld, örtlichen Architekten


Alle Bürgerinnen und Bürger sind zur Diskussion über die Ortsentwicklung eingeladen.



13.2.  Regionale-Maßnahmen unter Beteiligung der Gemeinde Nordkirchen

Zum Vorlagetermin 05.09.2014 wurden die Maßnahmen „Bewegtes Land“ (federführend Stadt Olfen) zur Aufnahme in die Stufe B und „WasserWegeStever“ (federführend Gemeinde Senden) zur Aufnahme in die Stufe A beantragt.

Der Lenkungsausschuss wird die Entscheidung darüber am 19.11.2014 treffen.



13.3.  Sportanlage SV Südkirchen

Der Vorstand des SV Südkirchen und auch die Gemeindeverwaltung gehen davon aus, dass der Kunstrasenplatz in Südkirchen in 2015 erstellt werden kann.

In der Zwischenzeit wurde der Bauantrag für diese Anlage gestellt. Vom Kreis wird eine lärmtechnische Berechnung gefordert, für die gerade die benötigten Daten gesammelt werden.

Ein zweiter Bauantrag wurde gestellt für einen Container mit zwei Umkleideräumen ohne sanitäre Einrichtungen, insbesondere, um der größer gewordenen Zahl der Jungen- und Mädchenmannschaften ausreichend Umkleidemöglichkeiten anbieten zu können.

 

 

13.4.  Normkontrollklage gegen die Außenbereichssatzung „Berger“

In dem Verfahren hat am 26.08.2014 ein Ortstermin mit dem protokollführenden Richter und dem Antragsteller stattgefunden.

Der Termin für eine mündliche Verhandlung wurde dabei für Oktober dieses Jahres in Aussicht gestellt.



13.5.  Tag des offenen Denkmals am 14. September
St. Dionysius-Pfarrkirche bekennt Farbe

„Denkmalschutz live“ – So könnte man die Idee auf den Punkt bringen, die in den vergangenen Jahren auch in Nordkirchen viele Bundesbürger auf die Beine brachte. Einmal im Jahr werden Denkmale kostenfrei geöffnet und erlebbar gemacht.

In diesem Jahr wurde bundesweit das Schwerpunktthema „Farbe“ gewählt. Die farbliche Gestaltung von Denkmalen ist seit jeher ein wesentlicher Aspekt nicht nur für ihre Erbauer und Erschaffer, sondern auch für Denkmalpfleger, Restauratoren, Handwerker und vor allem für ihre Nutzer und Betrachter.

Die Gemeinde Nordkirchen als Untere Denkmalbehörde und die Kirchengemeinde St. Mauritius bieten in diesem Jahr Einheimischen und Auswärtigen an, in die Pfarrkirche St. Dionysius im Ortsteil Capelle zu kommen und sich von deren Farben an Wänden, Statuen, Heiligenbildern sowie den Buntglasfenstern inspirieren zu lassen.

Welche Farben wurden früher in der St. Dionysius-Pfarrkirche verwendet und warum? Welche Ursprünge haben die alten freigelegte Wandfarben und welche Farben werden in der heutigen Zeit in der Restauration verwendet?

Antworten auf diese Fragen und noch mehr spannende Einblicke gewähren Ihnen die in Capelle wohnende Diplom-Restauratorin Eva Möllenkamp und Mitglieder des Kirchenvorstands der Kirchengemeinde St. Mauritius am 14. September 2014.