TOP Ö 1: Fragestunde für die Einwohner

Zum Bahnhof Capelle stellt Herr Tegeler drei Fragen:

1.      Er möchte wissen, was nach der Übergabe der 3.000 Unterschriften passiert sei?

2.      Ist es von Seiten der Gemeinde möglich, an die Bahn heranzutreten, dass auch die Podeste, die bei Regen mindestens 2 cm unter Wasser stehen, ebenfalls mit trittfesten Belägen zu versehen?

3.      Ist es möglich, ein ähnliches Modell für E-Bikes wie bei der RVM auch am Bahnhof in Capelle zu installieren?

 

Zur 1. Frage erläutern Herr Klaas und Herr Bergmann, dass das Planungsverfahren mit Hochdruck betrieben werde, damit auch Förderanträge gestellt werden könnten. Es würde bereits einen Vorentwurf für eine Rampenlösung geben.

 

Zur 2. Frage regt Herr Klaas an, dass es meistens besser sei, sich direkt an die Bahn zu wenden, aber die Gemeinde würde auch Kontakt aufnehmen.

 

Zu diesem Thema macht Herr Klaas deutlich, dass er sich über die in der Zeitung veröffentlichte Bewertung zum Capeller Bahnhof sehr geärgert habe. Beim oberflächlichen Lesen würde der Eindruck vermittelt, dass der Bahnhof sehr gut aufgestellt sei. Dies sei wie bekannt nicht der Fall. Eine schriftliche Klarstellung wurde formuliert.

 

Zur 3. Frage führt Herr Bergmann aus, dass solche E-Bike-Ladestationen und auch abgeschlossene Bereiche zum Abstellen von E-Bikes an Knotenpunkten des ÖPNV Bestandteil des Regionale-Projektes sei.