TOP Ö 4: Planungsangelegenheiten
18. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Nordkirchen im Ortsteil Südkirchen
und
Aufstellung des Bebauungsplanes "Erweiterung des Gewerbegebietes III" an der Wilhelm-Raiffeisen-Straße

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 15, Nein: 01, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag

 

Der Rat der Gemeinde beschließt

die 18. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Nordkirchen im Ortsteil Südkirchen einschließlich der zugehörigen Begründung

und

den Bebauungsplan „Erweiterung des Gewerbegebietes III“ einschließlich der Begründung nach § 10 des Baugesetzbuches als Satzung.

 


Herr Klaas erläutert den Sachverhalt.

 

Herr Thomas Quante weist darauf hin, dass das Projekt begrüßt würde. Die von ihm gestellte Frage zum Straßenverlauf wird von Herrn Klaas beantwortet.

 

Herr Kruse fragt an, ob überhaupt Potential bei der Größe gegeben sei. Es sollte hier abgewartet werden, bis die entsprechenden Bewerber nachfragen.

 

Herr Klaas antwortet, dass nicht sicher sei, ob die Bewerber dann noch Interesse haben würden. Es sollte auch aus Sicht der Verwaltung hier eine Angebotsplanung betrieben werden.

 

Die von Herrn Reichmann gestellte Frage zu den Gewerbemöglichkeiten im Ort wird von Herrn Klaas beantwortet.

 

Herr Reichmann möchte wissen, ob das Umbrechen des Dauergrünlandes ein Problem darstelle.

 

Dieser Sachverhalt fließt in die Eingriffs-/Ausgleichsberechnung.

 

Die von Herrn Bogade angefragte Größe der Fläche wird von Herrn Klaas mit 2,5 ha angegeben.

 

Herr Lübbert vereidigt den jetzt eintreffenden Herrn Appel als sachkundigen Bürger.

 

Herr Appel gibt zu Bedenken, die Straße nach Süden zu verlegen, um so höhere Flexibilität zu erhalten.

 

Entsprechende Möglichkeiten werden von Herrn Klaas erläutert. Es bleibt das Problem, dass jede Angebotsplanung die konkreten Wünsche späterer Interessenten nicht kennen kann.

 

Frau Wellmann weist auf den Ökopool des Kreises Coesfeld hin. Hier könnten günstig Ökopunkte eingekauft werden.

 

Herr Klaas weist darauf hin, dass dies grundsätzlich richtig sei. Es bestehe jedoch das Vorhaben, diese Ausgleichsmaßnahme möglichst in Nordkirchen zu machen.

 

Herr Reichmann verweist auf die Funne und regt an, dort Ausgleichsmaßnahmen zu realisieren. Hinweise zu entsprechenden Möglichkeiten werden von Herrn Klaas gegeben.

 


Abstimmungsergebnis: 15:01:00 (J:N:E)