TOP Ö 9: Verkehrssicherungsmaßnahmen vor der Grundschule Südkirchen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 14, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschlussvorschlag

 

Der Ausschuss beschließt die Realisierung der Querungshilfe in der Kreisstraße 6 neben der Zufahrt zur Grundschule Südkirchen.

 


Herr Bergmann erklärt, dass der Kreis Coesfeld mit der Errichtung einer solchen Verkehrssicherungsmaßnahme einverstanden sei, wobei die Gemeinde Nordkirchen 60 % und der Kreis 40 % der Kosten tragen müsse.

 

Anhand des Planes aus der Sitzungsvorlage erkenne man, dass die Fahrbahn in Höhe der Grundschule Südkirchen deutlich schmaler gemacht werde. Man erhoffe sich zum Einen die verkürzte und sicherere Überquerung der Schüler und zum anderen die Reduzierung der Geschwindigkeit der anderen Verkehrsteilnehmer.

 

Herr Heyer schlägt das Aufstellen eines Schildes vor, welches den Durchgangsverkehr von großen Lastkraftwagen an der Hauptstraße verhindere.

 

Herr Klaas erklärt, dass diese Straße eine Kreisstraße sei, die dem überörtlichen Verkehr diene. Ein solches Schild ist an dieser Stelle nicht möglich.

 

Herr Tegeler hält die Querungshilfe für sehr sinnvoll. Es würden allerdings weitere Parkplätze wegfallen.

 

Herr Thomas Quante unterstützt ebenfalls diese Querungshilfe. Er weist darauf hin, dass sich die CDU bereits 1998 für eine solche Maßnahme ausgesprochen habe, zu diesem Zeitpunkt jedoch die Schule dagegen war.

 

Darüber hinaus möchte er nochmal darauf hinweisen, dass eine Querungshilfe an der Kaskampstraße / Pankratiusweg ebenfalls sinnvoll sei. Dies bitte er weiterhin nicht außer Acht zu lassen.

 

Auf die Frage von Herr Appel, ob eine ergänzende Beleuchtung sinnvoll sei, erklärt Herr Bergmann, dass die Beleuchtung der Querungshilfe und der Hauptstraße grundsätzlich ausreichend sei.

 


Abstimmungsergebnis: 14:00:00 (J:N:E)