TOP Ö 4: Planungsangelegenheiten
1. Änderung des Bebauungsplanes "Rosenstraße-West" im Ortsteil Nordkirchen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 14, Nein: 00, Enthaltungen: 00

Beschluss

 

Der Ausschuss beauftragt die Verwaltung, im Rahmen des Planänderungsverfahrens die vorgezogene Bürger- und Behördenbeteiligung durchzuführen.

 

 


Herr Bergmann stellt den aktuellen Planungs- und Verfahrensstand vor.

 

Herr Klaas stellt anhand eines Planentwurfes den 2. Bauabschnitt des Bebauungsplanes „Rosenstraße-West“ vor. Der Planentwurf weiche dem Ursprungsplan in einigen Punkten ab. Es seien im gesetzlichen Umlegungsverfahren nur einige kleine Details geändert worden, z. B. die Verschiebung des Wendehammers. Darüber hinaus sollen in der 1. Änderung des Bebauungsplanes einige Festsetzungen geändert und damit gelockert werden.

 

Herr Thomas Quante fragt nach, ob die Zuwegung im Norden des 2. Bauabschnittes als Durchfahrtsstraße zum 1. Bauabschnitt gelte.

 

Herr Klaas erklärt hierzu, dass es sich hierbei nur um einen Fuß- und Radweg und eine Notüberfahrt für Kraftfahrzeuge handeln würde.

 


Abstimmungsergebnis: 14:00:00 (J:N:E)