TOP Ö 8: Mitteilungen der Verwaltung

8.1.     Regionale-Projektaufruf „Innen Leben – Neue Qualitäten entwickeln“

Die Regionale Agentur hat Anfang 2012 einen Projektaufruf „Innen Leben – Neue Qualitäten entwickeln“ gestartet. Inhalt der Überlegungen ist der Umgang mit den Baugebieten der 50er, 60er und 70er Jahre, die durch vielfältige Überlegungen als Wohnstandorte zeitgemäß überarbeitet und interessanter gestaltet werden sollen (und müssen) für Jung und Alt.

In diesem inhaltlichen Zusammenhang wollen sich einige Kommunen an dem Europäischen Ideenwettbewerb „Europan“ beteiligen, in dessen Rahmen 2013 und 2014 an Konzepten zu diesem Thema gearbeitet werden soll.

Ergebnis sind auf den Ort bezogene architektonische Vorschläge, wie der Wohnwert gesteigert werden kann für die verschiedenen Zielgruppen.

Die Verwaltung hat für den Ortsteil Südkirchen Interesse an der Teilnahme angemeldet. Die Kosten werden aus Städtebaufördermittel überwiegend getragen.

Im Zentrum der Betrachtungen können dabei etwa die Siedlungsbereiche Kaskampstraße, Eichendorffstraße, Wagenfeldstraße und von-Galen-Straße stehen.

Selbstverständlich sind die Ergebnisse dieses Wettbewerbes dann öffentlich zu präsentieren und mit den Eigentümern der Grundstücke zu besprechen.

 

 

8.2.     Ortskernsanierung

Wie bereits in der letzten Woche aus der Presse zu erfahren war, ist der Bewilligungsbescheid der Bezirksregierung Münster über insgesamt 935.000 € für den 1. Bauabschnitt an die Gemeinde Nordkirchen übergeben worden. Dieser umfasst die Umbaumaßnahmen der „Schloßstraße“ und des Platzes „Am Wehrturm“. Mit dem Bewilligungsbescheid für die Baumaßnahme des Kreisverkehres in Höhe des Parkplatzes der Fachhochschule für Finanzen rechnet die Verwaltung in Kürze.

Die Ausschreibungen für die Umbaumaßnahmen werden noch vor Weihnachten gestartet, sodass Ende Januar 2013 die Submission erfolgen kann. Mitte Februar sollen eine Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Umwelt sowie eine Sitzung des Rates der Gemeinde Nordkirchen stattfinden und über die Vergabe des Auftrages beschlossen werden.